Hausversicherung

Hausversicherungen für Immobilienbesitzer

Hausversicherung: Immobilienbesitzer schützen sich mit den richtigen Hausversicherungen.

Hausversicherungen sind für Eigentümer von Grundstück, Haus und Wohnung wichtig, wenn es darum geht im Schadenfall nicht vollständig auf den Kosten sitzen zu bleiben.

  • Umfangreiche Tarifauswahl
  • Clever sparen beim Vergleich
  • Versicherung online abschließen

Welche Hausversicherung brauchen Sie aber wirklich und welche ist eher überflüssig?

Wohngebäude

Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel – die Gebäudeversicherung trägt im Schadenfall die Kosten für den Wiederaufbau oder die Reparatur des Gebäudes. Sie ist für Immobilienbesitzer ein Muss.

Unser Tipp: Immobilienbesitzer sollten sie auf jeden Fall abschließen.

  • Doppel-, Ein- und Mehrfamilienhäuser
  • Feuer, Leitungswasser, Sturm / Hagel
  • Optionale Naturgefahrenversicherung
  • Leistung bei Beschädigung & Zerstörung
Hausrat

Die Hausratversicherung trägt im Schadenfall die Kosten für die Reparatur oder Wiederbeschaffung Ihrer Einrichtungsgegenstände. Versichert sind u.a. Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm oder auch Einbruchdiebstahl.

Unser Tipp: Unverzichtbar für vermutlich die meisten Mieter und Eigentümer.

  • Feuer, Leitungswasser & mehr
  • optional incl. Fahrraddiebstahl
  • Neuwertentschädigung
  • Leistung bei Beschädigung & Zerstörung
Haus- & Grundbesitzerhaftpflicht

Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die Dritten gegenüber verursacht werden, sind in der privaten Haftpflichtversicherung oder der Gebäudehaftpflicht für Haus- und Grundbesitzer eingeschlossen.

Unser Tipp: Prüfen Sie, ob Ihre Privathaftpflicht ausreicht, ehe Sie die Versicherung abschließen.

  • Gebäude, Grundstücke, Garagen
  • Personen-, Sach-, Vermögensschäden
  • Versicherungssummen bis 50 Mio. EUR
  • Schutz bei Schadenersatzforderungen Dritter
Neubau / Altbausanierung

Als Bauherr sind Sie allerlei Gefahren ausgesetzt. Bauversicherungen bieten Versicherungsschutz für Schäden während der Bauphase, wo die Gebäudeversicherung oder die Privathaftpflicht keinen Schutz bieten.

Unser Tipp: Bauversicherungen können existenziell für Ihr Bauvorhaben sein.

  • Bauleistungsversicherung
  • Bauherrenhaftpflicht
  • Feuerrohbauversicherung
  • Wichtig für alle Bauvorhaben

Hausversicherungen: Welche Versicherung brauche ich für ein Haus?

Wird die Immobilie zerstört, stehen enorme Kosten im Raum, die auf Immobilienbesitzer zukommen. Sein Hab und Gut zu schützen ist für Hausbesitzer deshalb wichtig. Dazu gehört natürlich auch das eigene Vermögen. Sicherheit bietet daher die passende Hausversicherung.

Aber welche Hausversicherung ist wichtig für Immobilienbesitzer und auf welche kann man getrost verzichten? Diese Frage mag sich der ein oder andere schon gestellt haben. So einfach sich die Frage anhört, so komplex ist sie im Detail zu beantworten.

Nicht jeder Hausbesitzer benötigt zwangsläufig alle der oben aufgeführten Hausversicherungen. Welche Sie benötigen, hängt immer vom individuellen Einzelfall ab.

  • Wohngebäudeversicherung / Wohnhausversicherung
  • Hausratversicherung
  • Privathaftpflicht bzw. Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht
  • Rechtsschutzversicherung
  • Bauversicherungen

Auch wenn sich dadurch möglicherweise Bündelnachlässe ergeben, wir empfehlen nur sehr selten, die Haus Versicherung komplett bei ein und demselben Versicherer abzuschließen. Je nach Bedarf ist es viel sinnvoller, sich die Vorteile jedes einzelnen Tarifs zu sichern, der am besten im Hausversicherung Test zu einem passt. So kann es durchaus möglich sein, dass die Wohngebäudeversicherung beim einen Versicherer, die Hausratversicherung aber bei einem anderen Versicherer abgeschlossen wird.

Beim Hausversicherung Preisvergleich stehen Ihnen viele unterschiedliche Tarife im direkten Vergleich zur Verfügung und Sie können sich frei entscheiden, welche Sie abschließen wollen.

Hausversicherung Kosten: Wieviel kostet es ein Haus zu versichern?

Mit der passenden Hausversicherung schützen Sie sich, Ihre Existenz und Ihre Immobilie, Ihre Wohnung oder Ihr Grundstück im Schadensfall vor den finanziellen Folgen. Mit welchen Hausversicherung Kosten sind aber konkret zu rechnen?

  1. Wohngebäudeversicherung: Hausversicherung für das Wohnhaus
    Zum Abschluss einer Wohnhausversicherung gibt es keine Pflicht. Sie gehört dennoch mit zu den wichtigsten Hausversicherungen und als absolut sinnvoll zu erachten. Einfamilienhäuser können sich bereits für einen niedrigen 3-stelligen Jahresbeitrag günstig ab ca. 200,– EUR versichern. Mehrfamilienhaus Besitzer müssen in der Regel etwas tiefer in die Tasche greifen. Ist Ihre Wohnhausversicherung auch zu teuer? Beim Preisvergleich finden Sie günstige Alternativen.
  2. Hausratversicherung: Hausversicherung für die Wohnung
    Eine Hausratversicherung benötigen sowohl Mieter als auch Eigentümer für den selbstgenutzten Wohnraum. Wer sein Inventar bei vollständiger Zerstörung problemlos aus der eigenen Tasche bezahlen kann, wird sich überlegen, ob eine Hausratversicherung sinnvoll ist. Bei Prämien ab ca. 20 EUR im Jahr muss man aber darüber nachdenken, ob das wirklich schlau ist. Schauen Sie sich deshalb die günstigen Tarife im Hausratversicherung Preisvergleich genauer an und Sie werden feststellen, dass die Hausratversicherung Kosten sehr gering ausfallen. Aus unserer Sicht, wie die Wohngebäudeversicherung auch, ein absolutes Muss unter den Hausversicherungen.
  3. Naturgefahrenversicherung / Elementarschadenversicherung
    Eine Naturgefahrenversicherung kann sowohl in der Hausratversicherung, als auch in der Wohngebäudeversicherung mit eingeschlossen werden. Überschwemmung, Starkregen, Erdrutsch oder auch Schneedruck. Sieht man solche Risiken möglicherweise auf sich zukommen, empfehlen wir den Abschluss dieser Versicherung. Sie lässt sich im Preisvergleich bequem mit einem kleinen Klick mit einschließen.
  4. Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht: Hausversicherung für Grundstücke
    Die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht ist vor allem für Mehrfamilienhausbesitzer oder Besitzer von unbebauten Grundstücken ein Thema. Einfamilienhausbesitzer hingegen haben die Gebäudehaftpflicht in einer guten Privathaftpflicht mit eingeschlossen. Der günstigste Singles Tarif kostet rund 30 EUR im Jahr.
  5. Bauversicherungen: Hausversicherung für Neubau und Altbausanierung
    Neubauten oder auch eine Altbausanierung muss separat versichert werden. Gerade bei einem Neubau greift die Wohngebäudeversicherung nicht zu Baubeginn. Hier benötigen Sie eine separate Feuerrohbauversicherung, die Bauherrenhaftpflicht und auch die Bauleistungsversicherung.
  6. Rechtsschutzversicherung: Hausversicherung bei rechtlichen Auseinandersetzungen
    Kommt es mal zu Nachbarstreitigkeiten ist die Rechtsschutzversicherung eine gute Investition. Für bereits unter 200,– EUR im Jahr bietet sie Ihnen umfangreichen Versicherungsschutz.

Ob selbstgenutzt oder vermietet, mit den richtigen Hausversicherungen schützen Sie sich im Schadensfall. Gleiches gilt auch in der Wochenendhausversicherung oder der Ferienhausversicherung.

Naturgefahrenversicherung

Die Elementarschadenversicherung gibt es als optionalen Baustein sowohl für die Gebäudeversicherung, als auch für die Hausratversicherung. Sie leistet u.a. bei Überschwemmung, Erdbeben oder auch Erdrutsch. Unser Tipp: Wer sich solchen Gefahren gegenüber sieht, sollte über eine Naturgefahren Versicherung nachdenken und sie in obige Verträge mit einschließen.