Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden

Versicherungsschutz für schadenbelastete Gebäude
Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden
  • Schutz bei Feuer-, Sturm / Hagel-, Leitungswasser- und Elementarschäden
  • Erstattung von Reparatur- und Wiederaufbaukosten
  • Versicherungsschutz trotz Vorschäden

Die Problematik bei Gebäuden mit Vorschäden

Für Immobilienbesitzer ist es immer sehr ärgerlich, wenn ein Schaden passiert. Noch viel ärgerlicher ist es, wenn der Versicherer schadenfallbedingt die Gebäudeversicherung kündigt. Die meisten Versicherer haben ein Annahmeverbot, wenn der Vorvertrag schadenbelastet ist und vom alten Versicherer die Wohngebäudeversicherung gekündigt worden ist.

Wie aber können Sie eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden bekommen?

Wenn im Schadenfall die Wohngebäudeversicherung vom Versicherer gekündigt wird ist die Not oft groß. Als erster Impuls versucht man in aller Regel erst einmal auf eigene Faust eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden und Kündigung zu finden. Schnell stellen Sie dann fest, dass das gar nicht so einfach ist, wie man denkt. Viele Gesellschaften haben ein striktes Annahmeverbot, wenn die vorherige Wohngebäudeversicherung vom Versicherer gekündigt wird.

Als Experte für Immobilienversicherungen stehen wir Ihnen mit unserem Know How zur Verfügung.

Die Lösung für Gebäude mit Vorschäden

Wir bieten Ihnen eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden. Versicherungsschutz ist auch dann möglich, wenn vom bisherigen Versicherer Schadenfall bedingt die Wohngebäudeversicherung vom Versicherer gekündigt worden ist. In aller Regel kann die vom Schaden betroffene Sparte weiterhin mitversichert werden. Sprechen Sie uns an, wenn Sie eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden suchen. Gerne prüfen wir Ihren konkreten Fall.

Inhaltsübersicht

Gebäudeversicherung Kündigung

Im Versicherungsfall haben sowohl der Gebäudeversicherer als auch Sie als Versicherungsnehmer die Möglichkeit, eine bestehende Gebäudeversicherung zu kündigen. Mittlerweile ist vermutlich die Gebäudeversicherung Kündigung im Schadensfall durch den Versicherer die häufigste Variante. Kunden trifft das in aller Regel zur Unzeit, weil oft nur schwer eine Anschlussversicherung gefunden wird.

Unerwartet flattert die Gebäudeversicherung Kündigung durch den Versicherer im Schadensfall ins Haus. Dabei hatten Sie in den vergangenen Jahren gerade mal 2 Schadensfälle gemeldet; wenn überhaupt. Bis vor ein paar Jahren stellte dieser Sachverhalt kein größeres Problem dar. Inzwischen machen Versicherer immer häufiger von ihrem Sonderkündigungsrecht infolge eines Schadenfalls Gebrauch. Nach so einer Kündigung durch den Versicherer ist meist Eile geboten. Häufig ist es nicht einfach, einen neuen Versicherer zu finden, der dieses Risiko gerne deckt, wenn der alte Vertrag vom Versicherer gekündigt wurde. Schließen Sie jedoch nicht übereilig einen neuen Vertrag ab, der zwecks der gebotenen Zeitnot dann möglicherweise gar nicht den nötigen Versicherungsschutz aufweist. Gehen Sie in diesem besonderen Fall auf einen Versicherungsexperten zu, wenn Sie eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden suchen.

Neuen Versicherungsschutz zu erhalten ist nicht einfach und daher mit ein paar kleinen Anstrengungen verbunden. Gerade nach einem regelrechten Gebäudeversicherung Rauswurf durch den Versicherer. Wir unterstützen Sie dabei. Grundsätzlich bleibt immer der Einzelfall zu prüfen. Dennoch ist es nicht ausgeschlossen, einen neuen Tarif zu einem fairen Preis zu erhalten.

Unsere Empfehlung für schadenbelastete Gebäude

Es bleibt in aller Regel nur wenig Zeit nach einer Gebäudeversicherung Kündigung und in solchen Fällen gilt es schnell und vor allem zielgerichtet zu handeln. Vermeiden Sie es, auf eigene Faust eine neue Versicherung finden zu wollen. Die Erfahrung zeigt, dass dadurch unnötig Zeit verloren geht. Gerne prüfen wir gemeinsam mit Ihnen, wie die Versicherbarkeit Ihrer Immobilie trotz Gebäudeversicherung Kündigung aussieht.

Ursachen für die vermehrte Gebäudeversicherung Kündigung

Schäden, bei denen der Sachverhalt nicht eindeutig darauf schließen ließ, ob es sich um einen versicherten Schaden oder nicht handelt, wurden früher wesentlich häufiger dennoch aus Kulanz reguliert. Dies führt auf Zeiten zurück, in denen ein Versicherer am Kapitalmarkt mit seine Beitragseinnahmen Rendite erhalten hat. Aufgrund der aktuell schlechten Verzinsung ist für den Versicherer somit nicht mehr viel verdient. Kulanzzahlungen durch den Versicherer werden daher zur Seltenheit. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht wird es erforderlich, sich von schadenbelasteten Verträgen zu trennen um keine Verluste einzufahren.

Eine Kündigung durch den Versicherer muss aber nicht zwingend auf ein Schadenereignis zurückzuführen sein. Oft stecken hier auch generelle Vertragssanierungen des Versicherers dahinter, der sich von veralteten Konzepten trennt.

Kündigungsrecht des Versicherers

Auf den ersten Schock folgt die Frage, darf der Versicherer denn überhaupt nach einem Schadenfall kündigen. Nicht nur er darf: Im Schadenfall können sich beide Vertragsparteien vom Versicherungsvertrag trennen. Nachzulesen in §§92 VVG:

Kündigung nach Versicherungsfall

(1) Nach dem Eintritt des Versicherungsfalles kann jede Vertragspartei das Versicherungsverhältnis kündigen.

(2) Die Kündigung ist nur bis zum Ablauf eines Monats seit dem Abschluss der Verhandlungen über die Entschädigung zulässig. Der Versicherer hat eine Kündigungsfrist von einem Monat einzuhalten. Der Versicherungsnehmer kann nicht für einen späteren Zeitpunkt als den Schluss der laufenden Versicherungsperiode kündigen.

(3) Bei der Hagelversicherung kann der Versicherer nur für den Schluss der Versicherungsperiode kündigen, in welcher der Versicherungsfall eingetreten ist. Kündigt der Versicherungsnehmer für einen früheren Zeitpunkt als den Schluss dieser Versicherungsperiode, steht dem Versicherer gleichwohl die Prämie für die laufende Versicherungsperiode zu.>

Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden: Wie komme ich an neuen Versicherungsschutz?

Unmittelbar nach der Kündigung durch den Versicherer sollten Sie auf einen Versicherungsmakler zugehen. Im Idealfall verfügt er über die nötigen Marktkenntnisse und weiß, wo man Ihr Objekt je nach Vorsituation trotz Gebäudeversicherung Rauswurf eingedeckt bekommt. Wichtige Unterlagen, die Sie bereithalten sollten:

  • Offizielle Schadenaufstellung des Versicherers der letzten 5-10Jahre
  • Schriftliche Erklärung zur jeweiligen Schadenursache und zu getroffenen Maßnahmen, um diese künftig zu vermeiden

Zusätzlich führen wir mittels eines Fragebogens eine detaillierte Risikoanalyse durch, um unseren Kunden umfassenden Versicherungsschutz -auch in Hinblick auf die Ermittlung der korrekten Versicherungssumme- zu bieten.

Letztlich ist ein Gebäudeversicherung Rauswurf für die Betroffenen immer eine unangenehme Situation. Oft ist man sich nicht gleich bewusst, welche Folgen die Wohngebäudeversicherung Kündigung für einen selbst haben kann. Erst wenn man feststellt, dass eine Wohngebäudeversicherung trotz Vorschäden gar nicht so leicht zu bekommen ist, realisieren viele, in welcher Situation man sich befindet. Mit unserer jahrelangen Erfahrung stehen wir Ihnen dann als kompetenter Partner zur Seite, wenn ihr bisheriger Versicherer Sie im Regen stehen lässt.